Die Jury des Projektwettbewerbs «Ideen für Zug»

Die Jury des Projektwettbewerbs engagiert sich ehrenamtlich. Sie setzt sich unter der Leitung von Pascal Niquille aus den folgenden Zuger Persönlichkeiten zusammen, in alphabetischer Reihenfolge:

Schwester Anna Nerlich

Schwester M. Anna Nerlich

Oberin des Klosters Maria Opferung Zug

Schwester Anna Nerlich aus dem Kapuzinerinnenkloster Maria Opferung bringt ihre Gedanken und Weltsicht als Vertreterin des kirchlichen Spektrums in die Jury ein.

Peter Niederberger

Peter Niederberger

Marketingleiter Zug Tourismus

Als kulturaffiner Mensch vertritt Peter Niederberger diesen wichtigen Bestandteil einer lebendigen Gesellschaft in der Jury bestens. Und als Marketingleiter von Zug Tourismus bringt er zusätzlich touristische Expertise ein.

Pascal Niquille

Pascal Niquille

Präsident der Geschäftsleitung Zuger Kantonalbank

Als Vertreter der Initiantin des Projektwettbewerbes vertritt Pascal Niquille die Zuger Kantonalbank in der Jury. Er bringt breite wirtschaftliche, gesellschaftliche und kulturelle Erfahrung in das Gremium ein.

Hans-Peter Strebel

Dr. Hans-Peter Strebel

Präsident EV Zug

Der Präsident des EV Zug ist nicht nur im Spitzensport daheim. Er ist mit seinem Einsatz für die Nachwuchsförderung der perfekte Vertreter des Sportes in der Jury.

Andreas Umbach

Andreas Umbach

Präsident Zuger Wirtschaftskammer

Als CEO eines internationalen Unternehmens und Präsident der Zuger Wirtschaftskammer ist Andreas Umbach der ideale  Vertreter der Zuger Wirtschaft im Jurygremium.

Manuela Weichelt-Picard

Manuela Weichelt-Picard

Frau Landammann und Regierungsrätin Kanton Zug

Die Öffentlichkeit ist durch Frau Landammann Manuela Weichelt in der Jury vertreten. Als Regierungsrätin befasst sie sich täglich mit der Zukunft „ihres“ Kantons.

Harry Ziegler

Harry Ziegler

Chefredaktor Zuger Zeitung

Der Chefredaktor der Zuger Zeitung weiss, was in Zug läuft. Als Medienvertreter bringt er seine umfassende Sicht und journalistische Erfahrung in die Jury ein.