Logo Zuger Kantonalbank

Zuger Kantonalbank

Wir begleiten Sie im Leben.
Übersicht

Bereit für eine digitale Zukunft

Patrick Müller ist CEO der iTrust AG mit Hauptsitz in Cham. Über 25 Mitarbeitende sind darauf spezialisiert, Arbeitsprozesse in Büros von Unternehmen mittels Technologie, IT und Arbeitsmethoden zu beschleunigen.

Patrick Müller

Weitere Standbeine sind die Entwicklung digitaler Innovationen für Kunden sowie die Realisierung von Eigenprojekten.

«Wir wissen, dass der Mensch in Zeiten der digitalen Revolution gestärkt werden muss. Wenn wir das nicht tun, werden viele Leute auf dem Arbeitsmarkt verlieren», sagt der 37-jährige Unternehmer. Aus diesem Grund wird bei iTrust moderne Arbeitsmethodik mit einer weit entwickelten Plattform verknüpft.
Standardtechnologien werden darüber hinaus mit eigenen Innovationen kombiniert. «Technologiespezialisten und unser Effizienzansatz spielen für den Erfolg bei unseren Kunden die entscheidende Rolle.» Beide Komponenten sollen jeden Einzelnen befähigen, den digitalen Wandel als grosse Chance zu sehen – und zu nutzen.

Um als Unternehmen täglich Chancen zu nutzen, setzt Patrick Müller auf Teamwork. Gemeinsam Dinge verändern und anderen Menschen einen Mehrwert bieten sind der tägliche Antrieb des Steinhausers. Dabei legt er hohen Wert auf eine persönliche Identifikation mit der Vision des Unternehmens: «Jeder Mitarbeitende muss verinnerlichen, dass der Kundennutzen immer im Mittelpunkt unserer Arbeit steht. Es geht darum, dem Menschen relevante Leistungen mit digitalen Technologien zu bieten. Wer beispielsweise isoliert IT zum Selbstzweck einrichten will, wird nicht zu uns kommen.»

«Veränderung ist Entwicklung»

Patrick Müller

Bei iTrust geht es um mehr als Veränderung. Gemeinsam ist man überzeugt davon, dass Menschen nicht einfach verändert werden. Vielmehr geht es darum, Menschen bei ihrer Weiterentwicklung zu unterstützen, um mehr Effizienz sicherzustellen. Und weil sich in der heutigen Zeit die Technologien ständig verändern, verändert sich auch der über die Jahre entwickelte Effizienzansatz kontinuierlich. Ziel von Müller ist es, immer einen Schritt voraus zu sein und die wichtigsten Trends rechtzeitig zu erkennen und einzigartig für Kunden nutzbar zu machen.

«Viele Unternehmen bestätigen, dass sich in ihrem Kerngeschäft selbst noch nicht viel verändert hat. Lediglich die Umsetzungsgeschwindigkeit hat enorm zugenommen.» Das führt bei vielen Kunden zu einer grossen Überforderung im Alltag, da oft die richtige Methodik fehlt. Kleine Tipps und Tricks können schnell einen Unterschied machen. Als Beispiel nennt Müller die gekonnte Organisation der täglichen E-Mail-Flut. «Jeden Tag null Mails im Posteingang zu haben, hat einen enormen Effizienz-Effekt.»

Allgemein möchte Patrick Müller immer die richtigen Effekte erzeugen. Das stellt ihn als Unternehmer immer wieder vor Herausforderungen. «Es gilt abzuwägen, ob ich meine Mitarbeitenden am Markt einsetze und unmittelbar Umsatz erwirtschafte oder sie mit der Entwicklung neuer Lösungen und Produkte, die kurzfristig noch keinen Umsatzeinfluss haben, beauftrage.» Dies sagt er mit dem Hintergrund, dass hinter dem Unternehmen keine Investoren stehen. Die Firma ist seit ihrer Gründung eigenfinanziert und im Besitz operativ tätiger Mitarbeitender.

Folglich geht es für iTrust immer darum, die richtige Balance zu finden: eigene Potentiale voll ausschöpfen und gleichzeitig finanziell immer auf Kurs bleiben. «Das Dringende und das Wichtigste ist nicht immer das Gleiche.» Über die Jahre hinweg hat diese Erkenntnis mitunter zum heutigen Erfolg verholfen.

«Technologiespezialisten und unser Effizienzansatz spielen für den Erfolg bei unseren Kunden die entscheidende Rolle.»

Der digitale Wandel fordert schnelles Handeln

Auch in Zukunft erfolgreich zu sein, bedeutet immer agil zu bleiben. «Die Technologien um uns herum verändern sich täglich, weshalb sich eine langfristige Planung in unserem Umfeld als schwierig erweist.» Darum ist es Müllers Anspruch, möglichst schnell neue Dinge zu entwickeln. Dabei geht es vor allem darum, die Auswirkungen neuer Technologien auf den Menschen rechtzeitig und richtig zu antizipieren. «Wir wollen jede Idee, die unserer Strategie dient, schnellstmöglich umsetzen. Was nicht funktioniert, wird verworfen. Was funktioniert, wird weiterverfolgt und weiterentwickelt.»

Um selbst auf neue Ideen zu kommen, verbringt Patrick Müller viel Zeit mit seiner Familie. Nach eigenen Erzählungen hat er von seinen Kindern gelernt, das Hier und Jetzt zu leben und die Arbeit ruhen zu lassen. «Für sie zählt nicht, was in ein paar Jahren ist, sondern immer nur der Augenblick.» So geniesst der Familienvater jeden Moment, um ausgeglichen seine Vision zu verfolgen.

Eine Vision befindet sich bereits in der Umsetzung: Schon bald will iTrust seine Leistungen als digitaler Coach via App zur Verfügung stellen. Schliesslich möchte man möglichst viele Menschen in Zeiten der digitalen Revolution stärken – und bereit für die Zukunft machen.

Ihr Anliegen