Logo Zuger Kantonalbank

Zuger Kantonalbank

Wir begleiten Sie im Leben.
Übersicht

Hart, aber herzlich!

Ardita Berisha hat drei Lehrjahr bei der Zuger Kantonalbank absolviert und 2019 erfolgreich abgeschlossen. Ardita arbeitet aktuell als Assistentin in unserem Private Banking Team. Zum Zeitpunkt des Interviews war sie als Lernende in der Geschäftsstelle in Baar als Kundenberaterin tätig. Dort hat Ardita ihren Kunden stets ein Lächeln auf die Lippen gezaubert.

Ardita-Berisha-Inhaltsbild

Wieso eine Lehre bei der Bank? Es gibt doch coolere Bereiche, oder?

(fragt eine, die selbst als Bankerin gestartet hat ;-) !)

«Mmh (lächelt verschmitzt), schon, also dachte ich mal. Ich wollte halt was Solides. Zu Beginn schwirrte mir ein Jusstudium im Kopf rum. Aber eine Ausbildung bei der Bank ist ein super Einstieg. Ich wollte aber immer nur zur Zuger Kantonalbank.»

Wieso denn das?

«Ich finde die Grösse super. Nicht so klein wie eine Raiffeisenbank und nicht so unpersönlich wie eine UBS. Hier kennt man sich. Es ist total familiär, und ich finde es toll, dass die Bank so viel für den Kanton macht.»

War die Bewerbungsphase streng?

«Das ist zu schaffen. Man muss sich halt schon Mühe geben bei der Bewerbung, und ich empfehle, frühzeitig anzufangen. Ich habe in der zweiten Oberstufe begonnen, mich zu bewerben. Cool war, dass ich von der Personalabteilung schnell eine Einladung und schlussendlich die Zusage bekommen habe. So hatte ich den Kopf frei für die Schule und war safe.»

Wie kam deine Zusage in deinem Umfeld an?

«Meine Eltern waren total stolz, also, sind sie immer noch. Und meine Freunde haben mir gratuliert. Ist schon cool, wenn du sagen kannst, dass du bei einer so guten Bank lernen darfst.»

Welche Situation hast du schon kennengelernt?

«Ui! Mega viele. In der Academy war schon viel los, und dann war ich noch im Marketing, im E-Banking, in der Kartenabteilung und so weiter. Jetzt bin ich in Baar, an der Front. Total schön, mit den Kunden zu arbeiten. Da hat man richtig den Plausch.»

Was passt dir gar nicht?

«Wenn Kunden mürrisch sind. Manche kommen total genervt rein. Aber mein Ziel hilft mir, damit umzugehen.»

Dein Ziel?

«Jeder Kunde verlässt die Bank mit einem Lächeln! Challenge me.»

Und hast du noch andere, persönliche oder berufliche Ziele?

«Klar, ich will noch studieren. Die Jus-Sache, du weisst schon (lacht). Aber ich kann mir gut vorstellen, nach der Ausbildung mindestens 40 Prozenten zu arbeiten und nebenbei zu studieren.»

Das geht?

«Jep, die ZugerKB unterstützt das. Und später könnte ich sogar im Compliance arbeiten und müsste die Bankenwelt gar nicht verlassen. Übrigens: Die meisten Lernenden werden übernommen. Auch das finde ich nicht selbstverständlich. Die ZugerKB macht mega viel, dass die Leute gefördert und gefordert werden. Da wird man nicht hängengelassen.»

Was willst du potenziellen Lernenden sagen?

«Wenn ihr die Chance habt, hier zu lernen, dann macht das unbedingt! Ihr werdet es nicht bereuen. Hier warten coole Leute, spannende Aufgaben und viele unvergessliche Erlebnisse auf euch! Und by the way: Banker sind keine Spiesser. Das sind richtig lustige Leute, die sich um euch kümmern und euch in eurer Ausbildung hundert Prozent unterstützen. Also hopp, gebt Gas!»

Danke für deine ehrliche und offene Art und für das Interview, Ardita! Viel Erfolg weiterhin.

Ich danke dir, Ina.

Interview geführt von Ina Gammerdinger, Projektleiterin Kommunikation bei der Zuger Kantonalbank


Ardita-Berisha

Ardita Berisha

Ardita Berisha hat drei Lehrjahr bei der Zuger Kantonalbank absolviert und 2019 erfolgreich abgeschlossen. Ardita arbeitet aktuell als Assistentin in unserem Private Banking Team. Zum Zeitpunkt des Interviews war sie als Lernende in der Geschäftsstelle in Baar als Kundenberaterin tätig. Dort hat Ardita ihren Kunden stets ein Lächeln auf die Lippen gezaubert.

Ihr Anliegen