Logo Zuger Kantonalbank

Zuger Kantonalbank

Wir begleiten Sie im Leben.
Übersicht
Obdachlos-header

Ein Bett für Obdachlose

Obdachlose im Kanton Zug? Ja, es gibt sie tatsächlich. Wir haben bei zehn betroffenen Menschen eine Situations- und Bedürfnisanalyse durchgeführt. Dabei erfassten wir Daten zur Person, zu Ursachen, Gesundheitszustand und Minimalbedürfnissen. Alle Befragten wünschen sich einen festen Schlafplatz, möchten regelmässig sanitäre Anlagen (WC / Dusche) benutzen und sich gelegentlich selber etwas kochen.

Die Situation macht uns betroffen. Wir fühlen uns verpflichtet, diesen Menschen zu helfen, ihnen die Möglichkeit zu schaffen, die minimalsten Lebensbedürfnisse zu stillen. Im erfolgreichen und gut situierten Kanton darf es keine Menschen geben ohne Wohnsitz, häufig ohne Sozialhilfe, ohne gesundheitliche Betreuung und vielfach auch ohne Hoffnung.

«Eine niederschwellige Noteinrichtung für Obdachlose - zumindest ein Dach über dem Kopf und Schutz vor Regen und Kälte, das ist die minimale Anforderung.»

Wir wollen sowohl kurz- als auch langfristige Hilfe bieten. Eine niederschwellige Noteinrichtung für Obdachlose - zumindest ein Dach über dem Kopf und Schutz vor Regen und Kälte, das ist die minimale Anforderung. In einem zweiten Schritt soll Wohnraum ermöglicht und eine Meldeadresse erwirkt werden, um so die Voraussetzungen für staatliche Not- und Sozialhilfe zu schaffen.

Wir wollen kein neues Betreuungskonzept schaffen. Die betroffenen Menschen sollen sich in Eigenverantwortung und mit hoher Autonomie selber organisieren. Wir wollen den Menschen Vertrauen entgegen bringen, ihnen das Gefühl geben, dass sie von der Gesellschaft und dem Staat nicht fallen gelassen sind und dass sie die Chance haben, zu einem geregelten Leben zurückzufinden: Inklusive Arbeit, denn alle zehn befragten Personen haben den Wunsch nach regelmässiger Arbeit.

Wir haben die Lösungen für unsere Ideen noch nicht gefunden. Wir arbeiten am Konzept und suchen die Unterstützung der politisch Verantwortlichen in den Zuger Gemeinden, von Vertretern aus Politik und Wirtschaft und von Freiwilligen. Viele mögen mithelfen, eine menschenwürdige Situation mitzugestalten und obdachlosen Menschen Hoffnung in ihrer Aussichtslosigkeit zu schenken.

Weitere Informationen

Projektbeschrieb «Ein Bett für Obdachlose» (PDF/183KB) Zeitungsartikel «Unsichtbar, aber trotzdem da» (PDF/445KB)

Alle Projekte anzeigen
Ihr Anliegen