Logo Zuger Kantonalbank

Zuger Kantonalbank

Wir begleiten Sie im Leben.
Übersicht

Mo, 27. Mai 2019

Das Schwinger-ABC heute mit «N» wie Note

Heute setzen wir uns mit dem Buchstaben «N» wie Noten auseinander. Da es im Schwingsport nicht immer einen klaren Sieger gibt, wird auch am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest 2019 die Leistung eines Schwingers anhand von Noten beurteilt. Wer die Noten verteilt und was die Bestnote ist, erfahren Sie hier.

Schwinger ABC N wie Note

Benotung im Schwingsport

Die Resultate bekommen die Schwinger für ihre Leistung in einem Gang. Gegeben werden sie von den Richtern am Pult – direkt neben dem Sägemehlring. Was im Baseball der sogenannte Home Run ist und am meisten Punkte bringt, ist im Schwingsport der Plattwurf. Er erzielt die Bestnote 10 für einen Sieg. Für einen Sieg, der erst am Boden realisiert und nicht platt gewonnen wird, gibt es eine 9,75. Für einen «Gestellten Gang», auch Unentschieden genannt, gibt es die Note 9,00 – vorausgesetzt, dass der Gang interessant bzw. angriffslustig geschwungen wurde. Ansonsten werden bei durchschnittlicher Leistung 8,75 Punkte verteilt. Bei einer Niederlage muss sich der Schwinger mit den Noten 8,5 bis 8,75 zufriedengeben.

Wie so vieles beim Schwingen kann auch die Notengebung für reichlich Diskussionsstoff auf den Zuschauerrängen sorgen. Dort hört die Objektivität meist auf, und die persönlichen Ansichten dominieren die Gespräche.

Erfahren Sie mehr zum Wettkampf


Kategorien: Schwinger-ABC


Zurück zur Übersicht
Ihr Anliegen