Logo Zuger Kantonalbank

Zuger Kantonalbank

Wir begleiten Sie im Leben.
Übersicht

ESAF 2019: Gemeinsam in Schwung

Volksfest, Brauchtum, Kraft, Fairness, Tradition, Jung und Alt: Begriffe, die den Schwingsport seit über 700 Jahren treffend beschreiben. Das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest (ESAF) fand vom 23. bis 25. August 2019 in Zug statt. Als Königspartnerin war die Zuger Kantonalbank mit vollem Schwung dabei.

Auch nach dem Schlussgang finden Sie hier viel Lesenswertes rund ums Schwingen und das ESAF 2019. Schmökern Sie in den interessanten Artikeln und schwelgen Sie in Erinnerungen an ein spannendes, sonniges und wunderbares Eidgenössisches Schwing- und Älplerfest.

Mi, 17. Jul 2019

Das Schwinger-ABC heute mit «R» wie Reichmuth

Heute setzen wir den Buchstaben «R» in Szene. Der einzige aktive Zuger Schwinger mit einem eidgenössischen Kranzgewinn, Pirmin Reichmuth, gehört wie Schwingerkönig Harry Knüsel dem Schwingklub Cham-Ennetsee an.

Schwinger-ABC-Reichmuth

Pirmin Reichmuth am Baarer Abendschwingen 2019

Wer ist Pirmin Reichmuth?

Das eidgenössische Eichenlaub gewann er 2016 in Estavayer-le-Lac. Der 23-jährige Pirmin Reichmuth ist zurzeit der böseste Zuger Schwinger. Die Laufbahn des Chamer Spitzenathleten verlief aussergewöhnlich. Schon dreimal zog sich das Aushängeschild des Schwingklubs Cham-Ennetsee einen Kreuzbandriss zu. Trotzdem erkämpfte sich der gelernte Metzger 2016 in Estavayer-le-Lac den eidgenössischen Kranz. Das war erst sein zehnter Kranzgewinn. Weil er sich danach wieder am Knie verletzte, musste er lange Zeit auf Zweikämpfe im Sägemehl verzichten. Ende der Saison 2018 ist er ins Wettkampfgeschehen zurückgekehrt. Mit Siegen an den Kantonalen Schwingfesten in Zug, Uri und Luzern zeigte er, dass er weiterhin zur nationalen Elite gehört. Entsprechend motiviert ist der 198 cm grosse und 118 kg schwere Sennenschwinger für 2019. Sein erklärtes Saisonziel ist eine Topleistung am Eidgenössischen in Zug.


Kategorien: Schwinger-ABC


Ihr Anliegen