Übersicht

Sicherheit im E-Banking

Schützen Sie sich vor E-Banking Betrügern. Wir haben Ihnen die wichtigsten Sicherheitstipps rund ums E-Banking zusammengestellt.

Sicherheitsempfehlungen für das E-Banking

Für die sichere Nutzung des E-Banking beachten Sie bitte die folgenden Regeln:

  • Die Zuger Kantonalbank setzt keine SMS Authentifizierung beim E-Banking Login ein. Das heisst, bei der Anmeldung zum E-Banking erhalten Sie NIE eine SMS von der Zuger Kantonalbank zugestellt
  • Die Zuger Kantonalbank fordert nie persönliche Informationen oder vertrauliche Daten per E-Mail an
  • Öffnen Sie nie E-Mails oder Anhänge, von denen Sie nicht genau wissen, was sich dahinter verbirgt
  • Steigen Sie nie über einen zugesandten Link auf das E-Banking der Zuger Kantonalbank ein. Nur über www.zugerkb.ch

Wie kann ich meine Daten optimal schützen?

Mit Ihrem Beitrag machen Sie das Zuger Kantonalbank E-Banking noch sicherer. Mit den richtigen Vorkehrungen können Sie Ihre persönlichen Daten schützen. Die Zuger Kantonalbank fordert Sie nie per E-Mail auf, das Login mit Ihren persönlichen Angaben zu tätigen.

Schützen Sie Ihren PC bevor Sie mit E-Banking starten

  1. Firewall installieren
  2. Computer Updates downloaden
  3. Virenschutz Software verwenden
  4. Programme nur mit zuverlässiger Herkunft auf dem Computer installieren
  5. Sicherheits-Einstellungen in den Programmen auf Ihre Bedürfnisse anpassen
  6. Aktuelle Browser-Versionen (HTML-Bank) verwenden und allfällige zum Download angebotene Service-Packs und Updates installieren. Erhältlich bei den jeweiligen Browserherstellern
  7. Regelmässige Datensicherung

E-Banking - aber sicher!

Basierend auf "5 Schritte für Ihre Computer-Sicherheit" hat die Hochschule Luzern eine Webseite entwickelt, die sich umfassend mit der Sicherheitsthematik im E-Banking auseinandersetzt.

www.ebankingabersicher.ch

Passwort und Liste mit Sicherheitscodes

Damit kein Unberechtigter eine Verbindung mit der Bank aufbauen kann, sind folgende Regeln zu beachten:

  • Das Passwort sofort nach Erhalt ändern, nirgends aufschreiben und auch nicht abspeichern und periodisch ändern
  • Ein Passwort zu wählen (neu von 8 bis 20 Stellen), das Sie leicht behalten können, aber von anderen nicht erraten werden kann (keine Namen, Telefonnummern, Automarken etc.)
  • Die Liste mit den Sicherheitscodes an einem sicheren Ort aufbewahren und weder kopieren noch im Computer abspeichern
Wie erstelle ich ein sicheres Passwort?

Login-Seite

Verwenden Sie für das Login ausschliesslich die folgenden Internet-Adressen:

https://wwwsec.ebanking.zugerkb.ch

 

Wie kann ich meine Daten optimal schützen?

Leisten Sie einen persönlichen Beitrag zum sicheren E-Banking und befolgen Sie die folgenden Verhaltensregeln:

  1. Benutzen Sie ausschliesslich unsere offizielle Webadresse https://wwwsec.ebanking.zugerkb.ch

  2. Bevor Sie mit Ihrem Computer eine Verbindung zum Internet herstellen, installieren Sie eine Virenschutz-Software und eine Firewall. Somit vermeiden Sie den Kontakt mit Viren und Würmer. Vergessen Sie die regelmässige Aktualisierung nicht.

  3. Auswahl von Anbietern von Sicherheitslösungen (Firewalls, Antivirenprogramme): McAfee, Symantec, ZONELABS und online Sicherheitsprüfungen: SEC-CHECK.

  4. Speichern Sie wichtige Passwörter nicht auf dem Rechner oder Smartphone. Wenn Sie die Passwörter aufschreiben müssen, bewahren Sie diese an einem für andere unzugänglichen Ort auf.

  5. Übermitteln Sie persönliche Daten nur über gesicherte Webseiten. Diese Seiten erkennt man am Schloss unten in der Statuszeile.
    Sichern Sie regelmässig Ihre Daten indem Sie eine Sicherheitskopie anlegen und diese an einem sicheren Ort aufbewahren.

  6. Stellen Sie bei Mail-Programmen die Sicherheitsstufe auf maximalen Schutz ein. Wählen Sie für die höchste Sicherheitsstufe unter "Einstellungen" Internet Optionen.

  7. Beachten Sie die Sicherheitsempfehlungen von Internet Providern der Schweiz - Swisscom / upc cablecom.

Löschen Sie nach jeder Sitzung den Browsercache

Geben Sie keine Passwörter an Dritte weiter, auch nicht auf Anfrage. Kein seriöser Anbieter irgendeines Dienstes wird jemals per E-Mail oder telefonisch nach Ihrem Passwort fragen. Auch die Zuger Kantonalbank fordert Sie nie auf, persönliche Informationen oder vertrauliche Daten per E-Mail zu übermitteln.

Verbindung mit der Zuger Kantonalbank

Beim Verbindungsaufbau liefert die Zuger Kantonalbank ein Zertifikat. Der Browser kann aufgrund des Zertifikates feststellen, dass Sie mit der Zuger Kantonalbank verbunden sind. Sie finden das Zertifikat durch doppelklicken auf das Schloss-Symbol in der Menüleiste oben in Ihrem Browserfenster.

Zertifikatsüberprüfung

Schützen Sie Ihren Computer vor ungewollten Datenveränderungen und -verlusten. Dafür sollten Sie folgende Regeln beachten:

  • nur Software aus vertrauenswürdiger Quelle verwenden
  • Virenschutzprogramme installieren und benützen
  • die Daten regelmässig sichern

Restrisiko

Bei Einhaltung der Empfehlungen ist ein Restrisiko äusserst gering. Ein aktives Eindringen in die Verbindung mit der Bank, ohne dass der Benutzer dies bemerkt, kann dank des bewährten Sicherheitssystems (Vertragsnummer, Passwort und Liste mit Sicherheitscodes) ausgeschlossen werden.

www.microsoft.com/security

Schützen Sie Ihren Computer vor Angriffen aus dem Internet. Wir zeigen Ihnen wie.

Viren- und Spamfilter

Installieren Sie auf Ihrem Computer ein Virenschutz-Programm mit automatischer Update-Funktion.

Firewall

Schützen Sie Ihren Computer vor Angriffen aus dem Internet. Die Firewall kontrolliert die ausgehenden und ankommenden Daten. Installieren Sie auf jeden Fall eine aktuelle Firewall, bevor Sie mit Ihrem Computer eine Verbindung zum Internet herstellen. Es handelt sich um Software oder Hardware, die verhindern kann, dass Unbefugte Zugriff auf Ihren Computer erhalten. Ein Firewall-System muss als Teil eines gesamten Sicherheitskonzeptes betrachtet werden und speziell bei Firmen sollten auch Regelungen im Bereich des Netzwerk-Umgangs erlassen werden.

Betriebssystem Updates

Die Hersteller von Betriebssystemen veröffentlichen in der Regel Updates eines Betriebssystems um bekannt gewordene Fehler zu beheben und offene Sicherheitslöcher zu schliessen. Aktualisieren Sie deshalb regelmässig Ihr Betriebssystem.

Schützen Sie sich vor unberechtigten Zugriffen

In den Medien wird immer wieder über so genannte "Phishing" E-Mails berichtet. "Phishing" E-Mails sind gefälschte E-Mails. Betrüger fordern damit Kundinnen und Kunden im Namen der Bank auf, einen Link anzuklicken und ihre Login-Informationen (Vertragsnummer, Passwort und Sicherheitscodes) preiszugeben. Bei der Zuger Kantonalbank ist bisher kein Fall von "Phishing" aufgetreten.
 
Bitte beachten Sie folgende Punkte, damit die Betrüger keine Chance haben:

  • Die Zuger Kantonalbank fordert nie persönliche Informationen oder vertrauliche Daten per E-Mail an.
  • Öffnen Sie nie E-Mails oder Anhänge, von denen Sie nicht genau wissen, was sich dahinter verbirgt oder von wem sie stammen.
  • Benützen Sie bei jedem Login unsere offizielle Webadresse www.zugerkb.ch. Steigen Sie nie über einen zugesandten Link auf unsere Website ein. 

Mehr zum Thema

E-Banking aber sicher! - Schützen Sie sich vor Phishing Melde- und Analysestelle Informationssicherung - Was ist Phishing? Melde- und Analysestelle Informationssicherung - Sicheres E-Banking

Zusätzliche Sicherheitsempfehlungen für das Mobile Banking

Beachten Sie neben den generellen Sicherheitsmassnahmen fürs E-Banking folgende Empfehlungen das Mobile Banking:

  • Lassen Sie Ihr Gerät nie unbeaufsichtigt
  • Verwenden Sie ein starkes Passwort und halten Sie es geheim
  • Speichern Sie Zugangsdaten wie Vertragsnummer und Passwort nicht auf dem mobilen Gerät ab
  • Geben Sie Ihre Logindaten in der Öffentlichkeit stets verdeckt ein
  • Beenden Sie eine Mobile Banking Sitzung immer mit einem vollständigen Logout
  • Verwenden Sie die aktuelle Version der ZGKB Mobile Banking App und des Betriebssystems
  • Aktivieren Sie die Codesperre für Ihr Gerät (Bildschirmschoner-Passwort)
  • Führen Sie kein Jailbreak/Rooting aus (Beeinträchtigung der Sicherheitsinfrastruktur)
  • Die Zuger Kantonalbank setzt keine SMS Authentifizierung beim E-Banking Login ein. Das heisst, bei der Anmeldung zum E-Banking erhalten Sie NIE eine SMS von der Zuger Kantonalbank zugestellt
Ihr Anliegen