Logo Zuger Kantonalbank

Zuger Kantonalbank

Wir begleiten Sie im Leben.
Übersicht

Partizipations- und Kapitalschutzprodukte

Kapitalschutz-Produkte eignen sich für sicherheitsorientierte Anleger. Bei Fälligkeit erhält der Anleger eine Mindestrückzahlung in Höhe des Kapitalschutzniveaus. Darüber hinaus kann der Anleger an der Performance des Basiswerts partizipieren.

Partizipations-Produkte eignen sich für Anleger mit moderater bis erhöhter Risikobereitschaft, die eine gewöhnlich unbegrenzte Beteiligung an der Wertentwicklung des Basiswerts wünschen. Das Risiko entspricht dem Risiko einer Direktanlage in den Basiswert.

Partizipations-Produkte

Partizipations-Produkte bieten im Allgemeinen eine ungehebelte Beteiligung an der Wertentwicklung eines oder mehrerer Basiswerte. Partizipations-Produkte können einen bedingten Kapitalschutz bieten, der von der Erfüllung einer Bedingung abhängig ist (z. B. intakte Barriere). Sie eignen sich für Anleger mit moderater bis erhöhter Risikobereitschaft, die während der Laufzeit des Produkts von einem Auf- oder Abwärtstrend im Markt ausgehen.

Zur Zeit existiert kein Kapitalschutz-Produkt


Kapitalschutz-Produkte

In der Regel wird bei Produkten mit Kapitalschutz eine festverzinsliche Anlage mit einer Optionsstrategie auf einen Basiswert kombiniert. Während der Laufzeit unterliegt das Produkt den Marktschwankungen. Der Kapitalschutz wird individuell festgelegt und berechnet sich auf das Verfalldatum. Die Laufzeit dieses Produktes kann zwischen einem und mehreren Jahren betragen.

Zur Zeit existiert kein Kapitalschutz-Produkt

Die hier erwähnten Finanzinstrumente sind möglicherweise nicht für jeden interessierten Anleger als Anlage geeignet. Möglicherweise ist der Kauf dieser Instrumente als riskant anzusehen. Bitte kontaktieren Sie unser Beraterteam Anlagekunden.

  • Die Eidgenössische Steuerverwaltung legt die Besteuerung der einzelnen Produktserien jeweils bei Emission basierend auf den aktuellen Kapitalmarktkonditionen fest.

  • Die publizierten Informationen begründen weder eine Aufforderung zur Offertstellung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder zur Vornahme sonstiger Transaktionen.
  • Die Website der Zuger Kantonalbank richtet sich ausschliesslich an natürliche und juristische Personen sowie Personengesellschaften und Körperschaften mit Wohnsitz bzw. Sitz in der Schweiz.
  • Die Zuger Kantonalbank haftet nicht für irgendwelche Verluste oder direkte, indirekte oder zufällige Schäden, welche aufgrund von hier enthaltenen Informationen und/oder zufolge der den Finanzmärkten inhärenten Risiken entstehen. Die Anleger sollten sich bewusst sein, dass Kurse sowohl steigen als auch fallen können. Aus diesem Grund ist eine positive Performance in der Vergangenheit keine Garantie für eine positive Performance in der Zukunft. Anlagen in Fremdwährungen unterliegen Devisenkursschwankungen.
  • Strukturierte Produkte gelten nicht als Beteiligung an einer kollektiven Kapitalanlage. Deshalb unterliegen sie auch nicht der Aufsicht durch die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA, und der Investor geniesst nicht den spezifischen Anlegerschutz im Rahmen des Bundesgesetzes über die kollektiven Kapitalanlagen (KAG).

Wie setzt sich ein strukturiertes Produkt zusammen?

Strukturierte Produkte sind Kombinationen von Aktien, Indizes, Zinsen, Devisen oder Edelmetalle und Derivative. Durch die Kombination wird die Risikostruktur so verändert, dass eine gewisse Markterwartung abgebildet wird und eine für den Anleger massgeschneiderte Anlage entsteht.

Begriffe

  • Abdiskontierung (Abzinsung)

    Das Verfahren, den heutigen Wert einer in Zukunft liegenden (Zins)-Zahlung zu ermitteln.
  • Basiswert

    Das einer Option zugrunde liegende Finanzinstrument wie z.B. Aktie, Index, Zins, Devisen oder Edelmetall.
  • Call-Option

    Kaufoption, die während einer bestimmten Laufzeit das Recht verbrieft (aber nicht dazu verpflichtet), ein vorgegebener Basiswert zu einem festgelegten Preis zu erwerben.
  • Cap-Niveau

    Der aus einer Optionsstrategie maximal mögliche Gewinn.
  • Floor-Niveau

    Der aus einer Optionsstrategie minimal mögliche Gewinn.
  • Option

    Wertpapier mit dem Recht, jedoch nicht mit der Verpflichtung, während eines fest vereinbarten Zeitraums ein Kauf-(Call) bzw. ein Verkaufs-(Put) Angebot anzunehmen. Für dieses Recht zahlt der Käufer dem Verkäufer der Option eine Optionsprämie.
  • Optionsstrategie

    Eine Kombination aus verschiedenen Kauf-(Call) und Verkaufs-(Put)Optionen.
  • Put-Option

    Verkaufsoption, die während einer bestimmten Laufzeit das Recht verbrieft (aber nicht dazu verpflichtet), ein vorgegebenes Basisinstrument zu einem festgelegten Preis zu verkaufen.

Ihr Anliegen