Logo Zuger Kantonalbank

Zuger Kantonalbank

Wir begleiten Sie im Leben.
Übersicht

Mietwohnungen

Der Zuger Mietwohnungsmarkt gehört zu den angespanntesten der Schweiz. Der rege Zuzug sorgt für viel Bedarf, es sind aber lediglich 4 Prozent des kantonalen Mietwohnungsbestands am Markt verfügbar. Im Schweizer Durchschnitt sind es 7,6 Prozent. Der effektive Mietwohnungsleerstand lag im Sommer 2019 bei sehr tiefen 0,6 Prozent. Auf jede zur Vermietung ausgeschriebene Wohnung kommen mittlerweile sechs Wohnungssuchende – ein ähnliches Verhältnis weist sonst nur der enge Mietwohnungsmarkt der Stadt Zürich auf. Freie Mietobjekte müssen mit 20 Tagen mittlerweile nur halb so lang inseriert werden wie im Schweizer Durchschnitt. Und während im Kanton Zug die Mieten 3,4 Prozent höher als im Vorjahr sind, kann man im Schweizer Durchschnitt rückläufige Angebotsmieten beobachten.

Trotz der für Investoren günstigen Marktbedingungen werden aber immer weniger Mehrfamilienhäuser gebaut. Seit Jahresanfang wurden im Kanton nur 204 Mietwohnungen baubewilligt – Stand Ende August 2019. Das für 2020 erwartete Neubauvolumen ist halb so gross wie der langfristige Durchschnitt. Mietwohnungen werden also Mangelware bleiben. Auf längere Sicht dürften grossflächige Überbauungspläne in Cham, Zug und Rotkreuz für mehr Dynamik sorgen.

Entwicklung der Angebotsmieten: Mietwohnungen

(Index 1. Halbjahr 2009 = 100)

Ihr Anliegen