Logo Zuger Kantonalbank

Zuger Kantonalbank

Wir begleiten Sie im Leben.
Übersicht

Fr, 19. Mai 2017

Das Haus als Multimediaanlage

Wände werden zu Lautsprechern: Sogenannte Multiroom-Systeme sind die Zukunft der Unterhaltung im Eigenheim. Sogar das Licht kann der Stimmung der Musik angepasst werden.

Medialoft

Ein von Medialoft ausgestatteter Raum.

Bild: PD

Einst gehörten klobige Stereoanlagen zum letzten Schrei, was das Home-Entertainment betraf. Mittlerweile ist die moderne Unterhaltungstechnik aber soweit, dass man von den Gerätschaften und erst recht von Kabeln gar nichts mehr sieht, und dann lassen sich die Systeme bei Bedarf auch noch von jedem Raum der Wohnung oder des Hauses aus bedienen.

Sogenannte Multiroom-Systeme sind seit einigen Jahren auf dem Vormarsch und werden immer ausgereifter und raffinierter. Sie lassen sich individuell nach dem Geschmack des Auftraggebers anpassen. Hochkarätige Lautsprechersysteme können heute in die Wände eingebaut werden – je nachdem, aus welchem Material diese bestehen. Es sind dies beispielsweise kleine Lautsprecherpanels, die in der Wand versenkt und etwa mit Putz überdeckt werden können – die Wand wird quasi zum Resonanzkörper, und die Tonqualität ist auch bei diesen Lösungen in der Zwischenzeit auf dem höchsten Niveau angelangt. Wo nötig, können Akustikelemente den Schall am unerwünschten Durchdringen hindern.

Der Multiroom-Verstärker kann nach Belieben in einem Abstellraum oder einem Schrank platziert und mit der Haustechnik verbunden werden. Bedienen lassen sich die Systeme heutzutage zentralisiert via App auf dem Smartphone oder Tablet oder auch per eingebautem Wandpanel mit Touchscreen. Via WLAN-Netzwerk kann je nach Wunsch in jedem einzelnen Raum unterschiedliche Musik gespielt werden – oder überall dasselbe gleichzeitig. Hierzu kann für jeden Bewohner des Hauses ein eigenes Profil erstellt werden, nach dem sich die Aktivität des Multiroom-Systems richtet – die Personalisierung der Multimediasysteme rückt bei den Herstellern immer mehr in den Mittelpunkt. Wer will, kann externe Musikdienste ansteuern, Podcasts, Internetradio oder Hörbücher im ganzen Haus hören.

Die intelligenten Homesysteme umfassen je nach Paket auch Lichtsteuerungen. Dadurch kann die Stimmung von Raum zu Raum nach Wunsch individuell angepasst werden. Die Medialoft GmbH im thurgauischen Amriswil ist spezialisiert auf hochwertige Multimediasysteme fürs moderne Zuhause. Der Preis für einen in die Wand integrierten Lautsprecher beginne etwa bei 1'000 Franken, die Ausrüstung einer ganzen Wand mit einem Glasbildschirm und unsichtbaren Lautsprechern koste gegen 20'000 Franken. Nach oben gebe es keine Grenzen, so Reto Huber von der Medialoft GmbH.


Nachgefragt

Unterstützung bei der Modernisierung

Daniel Schmidiger

Daniel Schmidiger ist Leiter Privatkunden bei der Zuger Kantonalbank am Postplatz. Der 37-jährige Spezialist für Eigenheimfinanzierungen ist seit 15 Jahren dabei und erzählt, wie die ZugerKB einen Umbau unterstützen kann.

Daniel Schmidiger, wie kann die ZugerKB den Kunden bei der Modernisierung helfen?
Wir schätzen die Immobilie neu ein, um den Wert nach dem Um- und Ausbau oder der Renovation zu ermitteln. Mit diesen Erkenntnissen prüfen wir eine allfällige Erhöhung der Hypothekarfinanzierung, dies immer auch unter dem Aspekt der gesamtheitlichen Betrachtung der finanziellen Situation und der Tragbarkeit der erhöhten Hypothek.

Wie erfolgt die Betrachtung der finanziellen Situation genau?
Wir berücksichtigen sämtliche finanziellen Bereiche, die eine bedeutende Rolle spielen, dazu gehören auch zukünftige Investitionen, die Vorsorge, die Tragbarkeit im Alter, aber genauso auch steuerliche Inputs.

Welche steuerlichen Inputs?
Es sind grundsätzlich nur werterhaltende Investitionen steuerlich abzugsfähig, zum Beispiel die Reparatur oder ein gleichwertiger Ersatz von Einbauschränken und Geräten. Oder eine Fassadenrenovation. Die wertvermehrenden Investitionen sind aber in Bezug auf den Wert der Liegenschaft und somit auf die Belehnung der Liegenschaft und eine allfällige zukünftige zu bezahlende Grundstückgewinnsteuer genauso relevant.

Und der Verkehrswert?
Die Modernisierung der Liegenschaft hat einen Einfluss darauf. Im Rahmen von Privatgutachten nehmen wir den Zustand der Liegenschaft auf und prüfen, ob die notwendigen Instandhaltungsarbeiten seit Baujahr beziehungsweise der letzten Sanierung ordnungsgemäss durchgeführt wurden. Ergibt unsere Analyse hohe Sanierungskosten, diskutieren wir die Situation und die Optionen im Rahmen einer Bewertungsbesprechung.

Ihr Anliegen