Logo Zuger Kantonalbank

Zuger Kantonalbank

Wir begleiten Sie im Leben.
Übersicht
Vorsorgeblog-Header-Herbst

Vorsorgeblog

Vorsorgeblog: Wir begleiten Sie im Leben.

Wie sorge ich am besten privat vor? Was muss ich bei einem Jobwechsel beachten? Machen Lebensversicherungen noch Sinn? Kann ich mir eine Frühpensionierung leisten? Muss ich als Firmeninhaber zusätzlich privat vorsorgen? Fragen über Fragen, die wir Ihnen hier auf unserem Blog gerne beantworten. 

Egal ob Finanzplanung, Steuern, private oder berufliche Vorsorge, Güter- und Erbrecht: Unsere Fachspezialisten sind Profis auf diesen Gebieten.  Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen und freuen uns auf den Austausch mit Ihnen – hier auf unserem Blog oder im persönlichen Beratungsgespräch.

Do, 13. Jun 2019

«Aufschieben ist wie Schaukeln –

… man kommt nicht von der Stelle» oder «Ich sollte mal … diesen Satz vergessen und es endlich machen.». Diese und andere Sprüche warten in Form von Postkarten ab sofort in unseren Geschäftsstellen auf Sie. Denn Vorsorge ist ein wichtiges Thema, auf das wir aufmerksam machen möchten.

Aufschieben ist wie Schaukeln

Newsüberflutung, Digitalisierung, online sein

Uns ist schon klar, dass Sie Besseres, Schöneres, Amüsanteres, Sportlicheres, Kulturelleres und so weiter zu tun haben. Sie stehen mitten im Leben, haben vielleicht Familie, einen grossen Freundeskreis, pflegen Ihre Hobbys – da bleibt wenig Zeit, sich um das komplexe Thema Absicherung im Alter zu kümmern. In der heutigen Zeit ist man ständig für alle und jedermann erreichbar, man bekommt haufenweise Werbung digital eingeblendet, und die Angebote überbieten sich gegenseitig – noch besser, noch günstiger, noch profitabler. 

Mal unter uns

Aber – sind wir mal ehrlich – wir kommen nicht drum herum. Spätestens dann, wenn die Tage bis zur Pensionierung gezählt sind, kommen viele Menschen in Stress und geraten in Panik. Denn dann wird einem bewusst, dass man bald nicht mehr über den guten Lohn verfügen wird, die lang gehegten Träume, die man im Alter realisieren wollte, sich einfach nicht finanzieren lassen.

«Falls jemand mich sucht …

Nach … ich sorge vor.» Genau so müssen Sie es machen. Kommen Sie vorbei. Lassen Sie sich beraten, lehnen Sie sich zurück – wir helfen Ihnen. Nach dem Gespräch heisst es für Sie: «Nicht. Mehr. Meine. Sorge.»

PS: Wenn Sie schon mal bei uns sind: Nehmen Sie ein paar Postkarten gratis mit, und schreiben Sie Freunden, Kollegen, Verwandten eine Karte. Viel persönlicher als ein WhatsApp. Und vielleicht fällt dem einen oder anderen auch auf, dass er oder sie vorsorgen sollte.

Kommen Sie vorbei – es lohnt sich.


Zum Kontaktformular

Ina Gammerdinger

«Vorsorge fängt heute an.»

Ina Gammerdinger

Projektleiterin Kommunikation


Kategorien: Vorsorgeblog

Tags: Vorsorge , Vorsorgeplanung


Load more comments

Kommentar verfassen

Kommentar fehlt

Kommentar fehlt

E-Mail ungültig

E-Mail fehlt

Vorname, Name fehlt

Vielen Dank für Ihren Kommentar. Wir werden diesen nach einer kurzen Prüfung freischalten.
-


Ihr Anliegen