Logo Zuger Kantonalbank

Der Mensch im Mittelpunkt – bei Stefan Künzli sind das keine leeren Worte

, 3 Minuten

Aufmerksam zuhören, die Bedürfnisse seiner Kundinnen und Kunden erkennen, Vertrauen aufbauen und gemeinsam Lösungen erarbeiten: Stefan Künzli berät Unternehmen aus den unterschiedlichsten Bereichen. Auch bei der Führung seiner beiden Teams steht der Mensch im Fokus. Entspannung findet er im Hirsgarten in Cham oder auch bei «Madame le Commissaire».

Ein kühler Wind, die Frühlingssonne spiegelt sich im Wasser, Ruhe liegt über dem See, in der Ferne ein herrliches Bergpanorama: Stefan Künzli liebt diese Momente an seinem Lieblingsort im Hirsgarten, nur wenige Schritte von der Geschäftsstelle Cham entfernt. «Für mich ist das einer der schönsten Plätze im Kanton Zug. Hier kann ich in der Mittagspause verweilen und innehalten. Oft denke ich über Kundengespräche nach, und nicht selten kreiere ich hier neue Lösungsansätze. Es tut einfach gut, den Gedanken freien Lauf zu lassen und neuen Ideen Platz zu machen.» Und ab und zu trifft Stefan Künzli im Hirsgarten zufällig eine Kundin oder einen Kunden, und es entsteht ein spontanes Gespräch. Stefan Künzli freut sich über diese persönlichen Begegnungen.

Seit zwei Jahren Arbeit Stefan Künzli bei der Zuger Kantonalbank – seit Kurzem in einer neuen Funktion. Was gefällt ihm besonders an seiner neuen Aufgabe?

Seit dem 1. Januar 2022 ist Stefan Künzli zusammen mit seinen beiden Teams in den Geschäftsstellen Baar und Cham für die Gewerbekunden der Region Zug West verantwortlich. Er betreut und berät Unternehmen aus den unterschiedlichsten Bereichen. «Das sind sehr spannende Gespräche. Mir gefällt es, die unterschiedlichen Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden zu erkennen, sie in ihren finanziellen Entscheidungen zu unterstützen und gemeinsam Lösungen zu erarbeiten. Und da ich sehr gerne mit Menschen arbeite, freue ich mich auch, meine beiden Teams zu führen. Mir liegt sehr viel daran, dass wir uns weiterentwickeln, uns gegenseitig fördern und fordern. Meine persönliche Herausforderung dabei: Die Balance zu finden zwischen den Ansprüchen der Mitarbeitenden, der Kundinnen und Kunden und auch meinen eigenen.»

Was schätzt Stefan Künzli bei der ZugerKB?

Die Zuger Kantonalbank legt grossen Wert auf die persönliche und bedürfnisorientierte Beratung. Und das hat Stefan Künzli von Anfang an motiviert: «Bei uns dreht sich alles um die Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden. Das gefällt mir. Wir beraten ganzheitlich. Nicht transaktionsorientiert, sondern langfristig. Und unsere Kundinnen und Kunden profitieren von kurzen Entscheidungswegen. So können wir rasch und unkompliziert Lösungen erarbeiten und umsetzen.»

Was macht Stefan Künzli in seiner Freizeit?

In Stefan Künzlis Küche werden oft und gerne feine Köstlichkeiten zubereitet. Am liebsten kocht er Scaloppine al limone oder steht am Grill. Beim Kochen kann er abschalten und loslassen. Auch einer guten Lektüre ist er nicht abgeneigt. Zurzeit liest er «Madame le Commissaire und der verschwundene Engländer» von Pierre Martin. «Entspannung finde ich auch in einer gemütlichen Jassrunde oder auf Netflix. Zurzeit schaue ich meist «The Last Kingdom».
 

 Ich rate den Kundinnen und Kunden, in schwierigen Situationen nicht nur rational zu handeln, sondern auch auf das Bauchgefühl zu hören. Dienstleistungen sind vergleichbar. Aber bei der Beratung und der Betreuung sind der persönliche Kontakt und gegenseitiges Vertrauen sehr wichtig und führen zu langjährigen, erfolgreichen Beziehungen. Das Bankgeschäft ist und bleibt trotz Digitalisierung ein Geschäft von Mensch zu Mensch. 

Stefan Künzli, Leiter Gewerbekunden Region Zug West bei der Zuger Kantonalbank

#ZugerKBlog abonnieren
Doris Zetzema

Doris Zetzema

Doris Zetzema, Projektleiterin Kommunikation, kam 2014 als Quereinsteigerin zu uns. Sie jongliert gerne mit Wörtern und Sätzen, feilt am Text, bis er optimal auf die Leserinnen und Leser abgestimmt ist. Wichtig in ihrer Kommunikation: immer auf Augenhöhe, viel Empathie und ein lockerer Schreibstil. Sie mag Geschichten über Menschen, fühlt gerne auf den Zahn. Privat ist sie am liebsten mit ihrer Harley unterwegs.


Kategorien: Geld

Tags: Berufliche Vorsorge , Finanzieren , Mitarbeitende , Unternehmensnachfolge


Ihr Kommentar muss noch durch einen Administrator freigegeben werden.

Neuer Code generieren

Weitere Kommentare
,