Logo Zuger Kantonalbank

Frühruhestand: Kann ich mir das leisten?

, 2 Minuten

Der Gedanke an eine Frühpensionierung ist verlockend. Endlich ausreichend Zeit haben für die schönen Dinge des Lebens. Im Alter von 40 Jahren ist dies vielleicht eine Gedankenspielerei, noch weit entfernt und leicht daher gesagt. Ab dem 50. Lebensjahr zeichnet sich die finanzielle Realisierbarkeit einer Frühpensionierung schon klarer ab. Für Personen ab Alter 60 sind ein Ausbau der Lebensqualität, gesundheitliche Gründe oder eine organisatorische Veränderung beim Arbeitgeber häufige Gründe für eine Frühpensionierung. Wie lässt sich ein Frühruhestand planen?

Ruhestand planen und Realitätscheck machen

Entscheidend für einen vorzeitigen Ruhestand wird das Verhältnis zwischen den individuellen Lebenshaltungskosten und den Einnahmen nach der Pensionierung sein. Bei einer grossen Lücke ist das angesparte freie Guthaben meist nach einigen Jahren aufgezehrt und eine Frühpensionierung die falsche Entscheidung. Wichtig ist einerseits die genaue Eruierung des Ausgabenbudgets. Elektronische Hilfen zur Budgeterfassung befinden sich auf der Website der Zuger Kantonalbank.

Andererseits lassen sich auch die zukünftigen Renteneinnahmen aus AHV und Pensionskasse ermitteln. Weichen die zu erwartenden Einnahmen und Ausgaben nicht weit voneinander ab, ist eine Frühpensionierung wahrscheinlich realisierbar. Schwieriger wird es zu bestimmen, wie sich die Vermögensreserven entwickeln werden. Nicht zu unterschätzen ist der Kapitalverzehr zwischen dem Wegfall des Erwerbseinkommens und dem Beginn der AHV-Rentenzahlung. Gewisse Arbeitgeber bezahlen zwar eine AHV-Überbrückungsrente, doch ist dies eher die Ausnahme.

Mit einem Pensions-Check der Zuger Kantonalbank kann schon jungen Personen aufgezeigt werden, welches Sparziel für eine Frühpensionierung erforderlich ist. Eine umfassende Pensionsplanung der Zuger Kantonalbank lohnt sich für Personen ab 50 Jahren, damit die Weichen rechtzeitig optimal gestellt werden.
 

#ZugerKBlog abonnieren
Philipp Baggenstos

Philipp Baggenstos

Die Finanzplanung ist das ideale Instrument, um die finanziellen Herausforderungen des Lebens optimal zu meistern. Philipp Baggenstos, Berater Finanzplanung, berät und begleitet unsere Kundinnen und Kunden seit über zehn Jahren auf dem Weg zu ihrer Pensionierung. Ihn interessieren Lösungen, die mit Weitsicht und der Nutzung von Optimierungsmöglichkeiten zum Ziel führen.


Kategorien: Zukunft

Tags: Private Vorsorge


Ihr Kommentar muss noch durch einen Administrator freigegeben werden.

Neuer Code generieren

Weitere Kommentare
,