Logo Zuger Kantonalbank

Wie sichern Sie Ihre Familie und Ihr Eigenheim ab?

, 2 Minuten

Der freiwilligen privaten Risikovorsorge wird oft zu wenig Beachtung geschenkt. Erst wenn das Schicksal zuschlägt und der Hauptverdiener ausfällt, wird dieses Thema wichtig. Dann kann es im schlimmsten Fall aber zu spät sein.

Bild: © Adobe Stock, Syda Productions

 

Das verheiratete Paar Thomas (37) und Susanne (35) hat soeben mit ihren beiden Kindern Mia (7) und Lara (5) ihr erstes Eigenheim bezogen. Es riecht noch ganz frisch in der neuen Wohnung und die Familie freut sich über viel Platz in den eigenen vier Wänden. Einen grossen Teil ihres Vermögens haben Thomas und Susanne in die Wohnung investiert. Aber haben die beiden ihre junge Familie und ihre Immobilie auch richtig abgesichert?

In den meisten Kantonen sind die Gebäude durch die obligatorische Gebäudeversicherung versichert. Der freiwilligen privaten Risikovorsorge wird hingegen oft zu wenig Beachtung geschenkt. Aber genau hier sollte aktiv vorgesorgt werden: Thomas und Susanne müssen sich überlegen, wie sie in einem Invaliditäts- oder Todesfall das Eigenheim halten und den Lebensstandard angemessen weiterführen können.

Oft kommen  bei einem Schicksalsschlag finanzielle Schwierigkeiten hinzu. Nämlich dann, wenn die Absicherung fehlt.

Was sollten Thomas und Susanne am besten machen? Bei einem persönlichen Gespräch mit unseren Vorsorgeberatern können die beiden einen Vorsorge-Check erstellen lassen. Dieser zeigt ihnen die Leistungen aus der ersten und zweiten Säule bei Invalidität und Todesfall auf. Auf einen Blick lässt sich feststellen, wie hoch der Absicherungsbedarf bei Erwerbsunfähigkeit des Hauptverdieners ist. Ist dieser Betrag gedeckt, kann die junge Familie ihr Leben in der neuen Wohnung unbeschwert geniessen. Denn Lücken lassen sich mit einer entsprechenden Versicherungslösung schliessen. So bleiben Hypothek und Eigenheim auch im Ereignisfall tragbar.

Sie überlegen sich, eine Immobilie zu erwerben?

Dann vergessen Sie auf keinen Fall die nötige Absicherung. Denn im Notfall kann diese darüber entscheiden, ob Sie auch weiterhin Ihren Wohntraum geniessen können. Machen Sie es wie Susanne und Thomas und nehmen Sie unsere kostenlose Beratung in Anspruch. Wir sichern Sie ab.

#ZugerKBlog abonnieren
Philipp Baggenstos

Philipp Baggenstos

Die Finanzplanung ist das ideale Instrument, um die finanziellen Herausforderungen des Lebens optimal zu meistern. Philipp Baggenstos, Berater Finanzplanung, berät und begleitet unsere Kundinnen und Kunden seit über zehn Jahren auf dem Weg zu ihrer Pensionierung. Ihn interessieren Lösungen, die mit Weitsicht und der Nutzung von Optimierungsmöglichkeiten zum Ziel führen.


Kategorien: Geld

Tags: Familie , Private Vorsorge


Ihr Kommentar muss noch durch einen Administrator freigegeben werden.

Neuer Code generieren

Weitere Kommentare
,