Logo Zuger Kantonalbank

Zuger Kantonalbank

Wir begleiten Sie im Leben.
Übersicht

Di, 11. Dez 2018

Wann starte ich mit meiner privaten Vorsorge?

Das Vorsorgesystem der Schweiz steht immer mehr unter Druck. Daher werden Anlageerfolge aus den privaten Ersparnissen zukünftig immer wichtiger. Und das beginnt schon mit dem Einstieg ins Berufsleben.

Wann starte ich mit meiner privaten Vorsorge?

Vorsorgesystem Schweiz

Im Jahr 2015 wurde der Wendepunkt bei der Schweizer Demografie erreicht. Seit diesem Zeitpunkt kommen jährlich mehr Personen ins Rentenalter, als Personen in den Arbeitsmarkt eintreten bzw. 20 Jahre alt werden. Die Überalterung der Gesellschaft stellt das Vorsorgesystem der Schweiz vor Herausforderungen. Die AHV (1. Säule) gibt seit Jahren mehr aus, als sie eingenommen hat. Und bei vielen Pensionskassen (2. Säule) drückt die aufgrund der steigenden Lebenserwartung ansteigende Rentenbezugsdauer auf den Umwandlungssatz, das heisst den prozentualen Anteil des in der Pensionskasse angesparten Vermögens, der einem Rentner pro Jahr ausbezahlt wird.

Bedeutung für die Generation Y

Die Generation Y, oder auch Millennials genannt, also die Personen, die zwischen 1982 und 1996 geboren sind, gilt als anspruchsvoll, selbstbewusst und gut ausgebildet. Die Altersvorsorge steht bei den Frauen und Männern, die heute zwischen 22 und 36 Jahre alt sind, jedoch nicht im Vordergrund. Für die Berufseinsteiger liegt die Planung des Ruhestands in weiter Ferne. Wer ein AHV-pflichtiges Einkommen erzielt, darf bereits ab 18 Jahren in die Säule 3a steuerbegünstigt einzahlen. Basierend auf dem aktuellen Leistungsniveau der ersten beiden Säulen (AHV und Pensionskasse), ist eine zusätzliche Vorsorge auf privater Basis notwendig, damit der Lebensstandard nach der Pensionierung gehalten werden kann.

Bedeutung für die Vorsorgeersparnisse

Da das Zinsniveau auf Sparkonten in den letzten 20 Jahren stetig gefallen ist und derzeit bei fast null liegt, wird der Jahreszins von der Teuerung/Inflation mehr als nur weggefressen. Mit einem Anlagehorizont von über 30 Jahren kann bei der Geldanlage ein höheres Risiko eingegangen werden. Zum Beispiel mit einem Vorsorgefonds, der einen Aktienanteil von 65 Prozent oder mehr beinhaltet. Bei einem so langen Anlagehorizont sind die Renditechancen wesentlich höher.

Welche Strategie am besten zu Ihnen passt, besprechen wir gerne in einem persönlichen Gespräch.


 

Unser Ratschlag

Nehmen Sie Ihre Vorsorge frühzeitig selbst in die Hand. Wir helfen Ihnen gerne dabei.

Zum Kontaktformular

Bettina Schumacher

«Nehmen Sie Ihre Vorsorge frühzeitig selbst in die Hand.»

Bettina Schumacher

Produktmanagerin Anlegen


Kategorien: Private Vorsorge

Tags: Altersvorsorge , Säule 3a , Vorsorge


Load more comments

Kommentar verfassen

Kommentar fehlt

Kommentar fehlt

E-Mail ungültig

E-Mail fehlt

Vorname, Name fehlt

Vielen Dank für Ihren Kommentar. Wir werden diesen nach einer kurzen Prüfung freischalten.
-


Ihr Anliegen