Logo Zuger Kantonalbank

Zuger Kantonalbank

Wir begleiten Sie im Leben.
Übersicht

Mo, 06. Mai 2019

Rente oder Kapitalbezug?

Zwei Monate vor der ordentlichen Pensionierung stellt sich für einen langjährigen Mitarbeiter eines Schweizer Handelsunternehmens die Frage, wie er sich bezüglich seiner Pensionskasse entscheiden soll. Wir klären auf.

Rente-oder-Kapitalbezug

Pensionsplanung: einfach, schnell, sicher

In der Hektik des Alltags hatte er kaum Zeit, sich Gedanken über den dritten Lebensabschnitt zu machen. Nun ist er da, der Tag, an dem das Schreiben der Pensionskasse auf dem Tisch liegt und den bevorstehenden Ruhestand ankündigt. Auf dem Formular gilt es anzukreuzen, ob eine Rente, das Kapital oder ein bestimmter Betrag als Kapitalauszahlung gewünscht wird. Eine schwierige Entscheidung, die nicht mehr rückgängig zu machen ist und deren langfristige Auswirkungen schwer abzuschätzen sind. Wie soll er sich nun entscheiden?

Rente, Kapitalbezug oder Teilkapitalauszahlung?

Es gilt, sich einen Überblick über die finanzielle Ausgangslage und die zukünftigen Renteneinnahmen zu verschaffen. Der angehende Pensionär stellt fest, dass die Pensionskassenrente zusammen mit der AHV-Altersrente nur einen Teil des wegfallenden Erwerbseinkommens ausmachen wird. Glücklicherweise wohnt er relativ günstig in seinen eigenen vier Wänden und hat unter anderem auch Vermögen in der Säule 3a angespart.

Er kommt zur Einschätzung, dass zumindest ein Teil des Altersguthabens als Kapital bezogen werden könnte. Seine Feststellung, dass die Pensionskasse den Rentenumwandlungssatz über die Jahre immer weiter gesenkt hat, bestärkt ihn in seinem Gefühl. Falls er frühzeitig versterben sollte, würde er das Guthaben lieber vererben, als es an die Pensionskasse verfallen zu lassen.

Um sich die optimale Höhe des Kapitalbezugs aus der Pensionskasse berechnen zu lassen, nimmt er Kontakt zu seinem Bankberater auf. Innerhalb einer Pensionsplanung werden verschiedene Bezugsvarianten für ihn durchgerechnet und Optimierungsmöglichkeiten aufgezeigt. Er ist nun in der Lage, den Entscheid fundiert zu fällen und die für ihn beste Variante zu wählen. Beruhigt füllt er das Formular der Pensionskasse aus und wird demnächst den dritten Lebensabschnitt zuversichtlich antreten können.

Kreuzen auch Sie das für Sie richtige Kästchen an.
Wir helfen Ihnen.


Zum Kontaktformular

Bild: © Chinnapong – stock.adobe.com


David Sonderegger

«Gewissheit ist berechenbar.»

Philipp Baggenstos

Berater Finanzplanung


Kategorien: Berufliche Vorsorge , Pensionsplanung , Private Vorsorge

Tags: Altersvorsorge , Bezugsformen , Pensionskasse , Pensionsplanung


Load more comments

Kommentar verfassen

Kommentar fehlt

Kommentar fehlt

E-Mail ungültig

E-Mail fehlt

Vorname, Name fehlt

Vielen Dank für Ihren Kommentar. Wir werden diesen nach einer kurzen Prüfung freischalten.
-


Ihr Anliegen