Logo Zuger Kantonalbank

Zuger Kantonalbank

Wir begleiten Sie im Leben.
Übersicht
Vorsorgeblog-Header-Herbst

Vorsorgeblog

Vorsorgeblog: Wir begleiten Sie im Leben.

Wie sorge ich am besten privat vor? Was muss ich bei einem Jobwechsel beachten? Machen Lebensversicherungen noch Sinn? Kann ich mir eine Frühpensionierung leisten? Muss ich als Firmeninhaber zusätzlich privat vorsorgen? Fragen über Fragen, die wir Ihnen hier auf unserem Blog gerne beantworten. 

Egal ob Finanzplanung, Steuern, private oder berufliche Vorsorge, Güter- und Erbrecht: Unsere Fachspezialisten sind Profis auf diesen Gebieten.  Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen und freuen uns auf den Austausch mit Ihnen – hier auf unserem Blog oder im persönlichen Beratungsgespräch.

Mi, 12. Jun 2019

Vereinfachte Nachbesteuerung in Erbfällen

Nach dem Tod des zweiten Elternteils sind die Kinder Michael und Martina dabei, die Wohnung ihrer Eltern in Zug zu räumen. Beim Durchsehen der alten Bankunterlagen stösst Martina auf einen Bankbeleg und staunt.

Vereinfachte Nachbesteuerung in Erbfällen

Nachsteuer im Erbfall: Das muss ich beachten

Sie hat noch nie davon gehört, dass ihr Vater eine Geschäftsbeziehung zu einer weiteren Bank als seiner Hausbank gehabt hat. Michael und Martina beschliessen, die andere Bank sicherheitshalber anzufragen, ob dort noch Vermögenswerte ihres Vaters vorhanden sind. Um dies zu tun und sich entsprechend ausweisen zu können, verlangen sie beim Erbschaftsamt der Stadt Zug einen Erbschein, den sie anschliessend der Bank mit ihrer Anfrage zustellen. Die Freude bei Michael und Martina ist gross, als sie die Antwort der Bank erhalten – ihr Vater hatte bei dieser Bank tatsächlich noch ein Wertschriftendepot und ein Konto. Michael und Martina freuen sich über diesen unerwarteten Zustupf, doch was nun? Ein Blick in die Steuererklärung zeigt, dass diese Vermögenswerte bisher nie deklariert waren.

Die Rechtslage bei der Nachbesteuerung

Nach dem Tod eines Steuerpflichtigen wird innert zweier Wochen ein amtliches Inventar aufgenommen. Dieses umfasst das am Todestag bestehende Vermögen des Erblassers oder, wenn er verheiratet ist, auch des in ungetrennter Ehe lebenden Ehegatten sowie der unter seiner elterlichen Sorge stehenden minderjährigen Kinder. Die Erben, allfällige gesetzliche Vertreter von Erben, ein Erbschaftsverwalter wie auch ein Willensvollstrecker sind verpflichtet, wahrheitsgemäss Auskunft zu geben. Michael und Martina sind nun verpflichtet, diese zusätzlichen Vermögenswerte im Rahmen der Inventarisation anzugeben oder, falls diese nachträglich entdeckt worden sind, sofort nachzumelden.

Seit dem 1. Januar 2010 sind die Nachsteuer und der Verzugszins nur noch für die letzten drei Steuerjahre vor dem Tod des Erblassers geschuldet, wenn die Erben die Steuerhinterziehung des Erblassers offenlegen. Diese Bestimmungen gelten für die direkte Bundessteuer sowie für die kantonalen Einkommens- und Vermögenssteuern. Die Erben kommen aber nur dann in den Genuss der vereinfachten Nachbesteuerung, wenn die Hinterziehung keiner Steuerbehörde bekannt ist und die Erben insbesondere bei der Errichtung eines vollständigen und genauen Nachlassinventars mitgewirkt haben. Andernfalls erfolgt eine ordentliche Nachbesteuerung bis auf zehn Jahre zurück.

Michael und Martina profitieren nun, da sie das zusätzliche Vermögen ihres Vaters zur Besteuerung nachmelden, nicht nur von einer vereinfachten Erbennachbesteuerung, sondern auch davon, dass sie dieses nun «offizielle» Vermögen nach Belieben und ohne Einschränkungen investieren können.

Sie befinden sich auch in solch einer Situation?


Zum Kontaktformular

Bild: © mnrit – stock.adobe.com


David Sonderegger

«Es lohnt sich, auch die Steuerbestimmungen in Erbfällen zu kennen.»

Monika Günter

Leiterin Güter- und Erbrecht


Kategorien: Güter- und Erbrecht

Tags: Altersvorsorge , Finanzplanung , Steuerplanung , Vorsorge , Vorsorgeplanung


Load more comments

Kommentar verfassen

Kommentar fehlt

Kommentar fehlt

E-Mail ungültig

E-Mail fehlt

Vorname, Name fehlt

Vielen Dank für Ihren Kommentar. Wir werden diesen nach einer kurzen Prüfung freischalten.
-


Ihr Anliegen