Logo Zuger Kantonalbank

Zuger Kantonalbank

Wir begleiten Sie im Leben.
Übersicht
Vorsorgeblog Winter

Vorsorgeblog

Vorsorgeblog: Wir begleiten Sie im Leben.

Wie sorge ich am besten privat vor? Was muss ich bei einem Jobwechsel beachten? Machen Lebensversicherungen noch Sinn? Kann ich mir eine Frühpensionierung leisten? Muss ich als Firmeninhaber zusätzlich privat vorsorgen? Fragen über Fragen, die wir Ihnen hier auf unserem Blog gerne beantworten. 

Egal ob Finanzplanung, Steuern, private oder berufliche Vorsorge, Güter- und Erbrecht: Unsere Fachspezialisten sind Profis auf diesen Gebieten.  Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen und freuen uns auf den Austausch mit Ihnen – hier auf unserem Blog oder im persönlichen Beratungsgespräch.

Mo, 11. Nov 2019

Das ABC-Lexikon mit Steuertipps (Buchstaben I–P)

Wissen Sie, wie Kryptowährungen zu versteuern sind? Kennen Sie den Begriff «Obhut»? Und können Pflegeheimkosten als Abzug geltend gemacht werden?

Steuertipps-A-H

In unserem ersten Teil haben wir bereits spannende Themen mit Steuertipps zu den Buchstaben A bis H behandelt. Im zweiten Teil befassen wir uns mit den Buchstaben I bis P.

IV-Rente

IV-/AHV-Renten sind zu 100 Prozent steuerbar und unter der Beilage der entsprechenden Rentenbestätigung zu deklarieren.

Jackpot – Lottogewinn

Gewinne bis zu 1’000’000 Franken sind seit dem 1. Januar 2019 (oder bis zu einem nach kantonalem Recht bestimmten höheren Geldbetrag) steuerfrei. Nur was darüber liegt, ist weiterhin zu versteuern. Das Gleiche gilt für Gewinne aus Sportwetten, grossen Geschicklichkeitsspielen sowie Online-Teilnahmen an Spielbankenspielen, sofern diese in der Schweiz zugelassen sind.

Steuertipp

Informieren Sie sich in unserem Blog-Beitrag «Lottogewinn» über das neue Geldspielgesetz gültig seit 1. Januar 2019 und über die abzugsfähigen Einsatzkosten.

Kryptowährungen im Steuerwesen

Bitcoin, Ether, Stellar … Das Interesse an Kryptowährungen hat inzwischen auch kleine Privatanleger erreicht. Der Besitz von Kryptowährungen ist wirtschaftlich vergleichbar mit dem Besitz von Bargeld oder Edelmetallen. Somit sind auch die Kryptowährungen in der Steuererklärung im Wertschriften- und Guthabenverzeichnis als «übrige Guthaben» in Schweizer Franken zu deklarieren und unterliegen auf Kantons- und Gemeindeebene der Vermögenssteuer. Den Bestand an Kryptowährungen können Sie nachweisen mittels Ausdruck der digitalen Brieftasche («Wallet»), in der die digitalen Währungen abgelegt werden.

Steuertipp

Sie möchten wissen, welchen Wert Sie deklarieren müssen? Welche Steuerfolgen aus dem Kapitalgewinn bzw. Kapitalverlust resultieren? Finden Sie die Antworten in unserem Blog-Beitrag «Wie versteuere ich Kryptowährungen?».

Leasing

Laut Bundesgericht stellt ein Leasingvertrag aus steuerlicher Sicht keinen Kreditvertrag dar. Leasingraten, etwa für Autos, sind im Gegensatz zu anderen Schuldzinsen im Normalfall nicht abzugsfähig. Bei selbstständiger Erwerbstätigkeit können die Leasingraten jedoch als Aufwand verbucht werden.

Mutterschaftsentschädigungen

Mutterschaftsentschädigungen stellen Ersatzeinkommen dar und sind vollumfänglich steuerpflichtig.

Nebenerwerb

Als Nebenerwerb gelten die Einkünfte, die nebst einem 100-Prozent-Arbeitspensum (ganzjährig) erarbeitet werden. In der Regel können 20 Prozent der Nettoeinkünfte, in den meisten Kantonen mindestens 800 Franken und höchstens 2’400 Franken pro Jahr, ohne besonderen Nachweis abgezogen werden. Werden höhere Auslagen geltend gemacht, müssen sämtliche Auslagen nachgewiesen werden. Die Abzüge dürfen die Nettoeinkünfte nicht übersteigen.

Obhut

Bei einer Trennung oder Scheidung hört man oft den Begriff «Obhut». Die elterliche Obhut ist die Befugnis, mit dem Kind zusammenzuwohnen, mit ihm in häuslicher Gemeinschaft zu leben. Wenn das Kind überwiegend bei einem Elternteil wohnt, spricht man von alleiniger Obhut. Wohnt das Kind bei beiden Elternteilen, spricht man von geteilter oder alternierender Obhut.

Pflegeheimkosten und ungedeckte Krankheitskosten

Pflegeheimkosten und weitere selbst getragene Gesundheitskosten können vom steuerbaren Einkommen in Abzug gebracht werden.

Steuertipp

Sehen Sie ein Berechnungsbeispiel sowie weitere Informationen zu ungedeckten Krankheitskosten in unserem Blog-Beitrag «Sind Pflegeheim- und ungedeckte Krankheitskosten steuerlich abzugsfähig?».

Bild: © magele-picture – stock.adobe.com


Daniela Kutlesa

«Steuern begleiten uns das ganze Leben. Informieren Sie sich damit Sie nur bezahlen, was Sie bezahlen müssen.»

Daniela Kutlesa

Steuerberaterin


Kategorien: Steuern

Tags: ABC-Lexikon , Steuern , Steuertipps


Load more comments

Kommentar verfassen

Kommentar fehlt

Kommentar fehlt

E-Mail ungültig

E-Mail fehlt

Vorname, Name fehlt

Vielen Dank für Ihren Kommentar. Wir werden diesen nach einer kurzen Prüfung freischalten.
-


Ihr Anliegen