Logo Zuger Kantonalbank

Zuger Kantonalbank

Wir begleiten Sie im Leben.
Übersicht

Vorsorgeblog

Vorsorgeblog: Wir begleiten Sie im Leben.

Wie sorge ich am besten privat vor? Was muss ich bei einem Jobwechsel beachten? Machen Lebensversicherungen noch Sinn? Kann ich mir eine Frühpensionierung leisten? Muss ich als Firmeninhaber zusätzlich privat vorsorgen? Fragen über Fragen, die wir Ihnen hier auf unserem Blog gerne beantworten. 

Egal ob Finanzplanung, Steuern, private oder berufliche Vorsorge, Güter- und Erbrecht: Unsere Fachspezialisten sind Profis auf diesen Gebieten.  Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen und freuen uns auf den Austausch mit Ihnen – hier auf unserem Blog oder im persönlichen Beratungsgespräch.

Mo, 25. Mai 2020

Glücklicher Mieter oder unglücklicher Eigentümer?

Es gibt fast nichts Schöneres, als in seinen eigenen vier Wänden zu wohnen. Viele haben den Wunsch, ein Eigenheim zu erwerben – so auch Stefan und seine Gattin Ana. Verlockend sind zurzeit die Zinsen für Hypotheken, die sich auf einem historisch tiefen Niveau befinden. Aufgrund der tiefen Zinsen ist es der ideale Zeitpunkt, sich effektiv Gedanken über einen Kauf zu machen.

Glücklicher Mieter oder unglücklicher Eigentümer?

Kauf einer Liegenschaft

Stefan und Ana möchte sich den Traum vom Eigenheim erfüllen. Mit sämtlichen Ersparnissen und der Schenkung von Anas Eltern vom Sommer 2019 verfügen sie über die nötigen Eigenmittel (mindestens 20 Prozent des Kaufpreises) zur Finanzierung einer Liegenschaft. Auch das nötige Erwerbseinkommen ist vorhanden. Die kleine Familie freut sich jetzt schon auf lange Sommernächte in ihrem Garten, die Umgestaltung der eigenen vier Wände und auf geringere monatliche Ausgaben aufgrund der wegfallenden Miete. Trotzdem machen sie sich einige Gedanken darüber, welche Kosten in der Budgetplanung zu berücksichtigen sind. Die selbst zu tragenden Unterhalts- und Nebenkosten, spätere finanzielle Belastungen durch die Amortisation der Hypothek oder durch Renovationen sowie die Steuereffekte sind Bestandteile der Veränderungen, die ein Eigenheim mit sich bringt.

Steuerliche Auswirkung

Die Steuern spielen im Zusammenhang mit dem Erwerb einer Liegenschaft eine wichtige Rolle. Wird die Liegenschaft selbst bewohnt, ist der sogenannte Eigenmietwert als Einkommen zu versteuern. Die bezahlten Hypothekarzinsen können hingegen vollumfänglich als Schuldzinsen in Abzug gebracht werden. Zusätzlich sind werterhaltende Liegenschaftsunterhaltskosten abziehbar. Man kann jährlich wählen zwischen einem Pauschalabzug von 10 Prozent beziehungsweise 20 Prozent des Eigenmietwerts je nach Alter der Immobilie oder den effektiv abzugsfähigen Unterhaltskosten.

Vorteile eines Immobilienkaufs 

Wertsteigerung der Immobilie: Sofern die Liegenschaft an guter Lage ist, wird sie immer gefragt sein. Boden ist knapp und gewinnt vielerorts an Wert. 

Günstig: Bleiben die Zinsen für die Hypotheken weiterhin tief, sind die monatlichen Kosten für vergleichbare Mietobjekte wesentlich höher als die Hypothekarzinsen. 

Rentenalter: Durch jährliche Amortisationen kann die Hypothek auf ein vernünftiges Mass reduziert werden und ist auch mit dem tieferen Renteneinkommen tragbar.

Eigene vier Wände: Ihnen kann niemand kündigen, und Sie können im Gegensatz zum Mietobjekt Ihr Eigenheim nach Ihren Wünschen renovieren oder umbauen.

Nachteile eines Immobilienkaufs

Liquide Mittel: Ihre Ersparnisse sind als Eigenkapital in der Liegenschaft investiert und können nicht für andere Anschaffungen, wie zum Beispiel ein neues Auto, verwendet werden.

Umzug: Der Umzug aus einer Mietwohnung ist wesentlich einfacher, wenn Sie zum Beispiel den Arbeitsort wechseln müssen, arbeitslos werden, Ärger mit den Nachbarn haben oder wenn die Mobilität im Alter oder aufgrund einer Invalidität eingeschränkt ist.

Erbschaft: Eine Liegenschaft ist bei mehreren Nachkommen schwierig aufzuteilen. Dies kann unnötigen Familienstreit auslösen. Bei Mietobjekten verfügt man über die Ersparnisse, die einfacher aufgeteilt werden können.

Liegenschaftsunterhalt: Sanierungen, Umbaukosten und sämtliche Unterhaltskosten gehen zulasten des Eigentümers. Dies ist vor allem bei älteren Liegenschaften oft schwer kalkulierbar. Als Mieter bezahlt man einfach den Mietzins inklusive Nebenkosten.

Immobilienkauf – ja oder nein?

Als Mieter haben sich Ana und Stefan bisher wenig mit den zukünftigen finanziellen und steuerlichen Veränderungen auseinandergesetzt. Die fixen monatlichen Ausgaben waren bis anhin bekannt, und die Kosten für den Mietzins sind seit Jahren unverändert. Den Wunsch nach einem Eigenheim möchte die Familie nun mit unserer Hilfe planen und verwirklichen! Sie auch?


Sie haben Fragen? 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. 

Kontaktformular

Bild: © Pixel Shot – stock.adobe.com


Agnesa Aliu

«Der Erwerb einer Liegenschaft bringt Veränderungen mit sich. Wir zeigen sie Ihnen auf!»

Agnesa Aliu

Steuerberaterin


Kategorien: Private Vorsorge

Tags: Eigenheim , Finanzieren , Finanzierung , Steuern


Load more comments

Kommentar verfassen

Kommentar fehlt

Kommentar fehlt

E-Mail ungültig

E-Mail fehlt

Vorname, Name fehlt

Vielen Dank für Ihren Kommentar. Wir werden diesen nach einer kurzen Prüfung freischalten.
-


Ihr Anliegen