Logo Zuger Kantonalbank

Holz für den Zuger Living Room

, 2 Minuten

Ein zentrales Element in unserem Zuger Living Room sind die imposanten Holztische mit passenden Hockern: Natur pur zum Sitzen, Verweilen und Innehalten. Doch woher kommt das Holz? Was macht es so besonders? Und wie wurden die Möbelstücke hergestellt? Wir sind auf die Suche nach Antworten gegangen und dabei im Wald gelandet.

Zuger Wald: Lebens- und Erholungsraum

Ein Wald ist wichtig für die Biodiversität. Er dient als Trinkwasserspeicher, ist Rohstofflieferant und schützt Menschen und Tiere vor Naturgefahren wie Erdrutschen oder Überschwemmungen. Er ist Lebensraum für Pflanzen und Tiere sowie Erholungsraum für Menschen.

Der Zuger Wald bedeckt mit 6’200 Hektar einen Viertel der Kantonsfläche. Rund 500 Kilometer Waldwege stehen für Spaziergänger, Jogger, Radfahrer und Reiter zur Verfügung. Seit vielen Jahren kümmert sich die Korporation Zug um das Wohlergehen der Zugerinnen und Zuger und bewirtschaftet den Lebens- und Erholungsraum. Ziel der Korporation ist die Schaffung einer lebenswerten Heimat. Dazu zählt ein umsichtiger Umgang mit Ressourcen.

Korporation Zug stellt Möbel für den Zuger Living Room her

Ein Teil ihrer Arbeit ist das Forstwesen. Die Forstverwaltung der Korporation Zug bewirtschaftet eine Waldfläche von rund 1’000 Hektar, verteilt auf die zwei Forstreviere «Berg» und «See». 16 Personen kümmern sich um die Waldungen. Dank ihrer Pflege und Bewirtschaftung können zahlreiche Erholungsuchende die Infrastruktur in Zug nutzen. Neben den klassischen Forstaufgaben freuen sich die Mannen um Betriebsleiter Ruedi Bachmann über Aufträge für weitere Holzarbeiten. «Wir haben uns sehr über den neuen Auftrag der Zuger Kantonalbank gefreut», berichtet Ruedi Bachmann und fährt fort: «Den Zuger Living Room haben wir mit schönen, naturbelassenden Tischen und Hockern ausgestattet. Der fast drei Meter lange Holztisch ist aus Tannenholz gefertigt. Rund einen Tag braucht es, diesen zu fertigen, wenn das Material bereitliegt. Der Baum war rund 120 Jahre alt. Nadelhölzer sind schwere, stabile Hölzer – perfekt für Möbel geeignet. Der kleine Tisch ist aus Nussbaum, die Hocker haben wir aus Fichten- und Tannenholz gefertigt. Alles ist naturbelassen. Nur der Nussbaumtisch ist mit Leinöl behandelt.»

Nehmen Sie Platz, kommen Sie vorbei, und geniessen Sie unseren Raum «Natur» im Zuger Living Room. Sie werden weitere spannende Natur-Highlights aus Zug erfahren.
 

#ZugerKBlog abonnieren
Ina Gammerdinger

Ina Gammerdinger

Ina Gammerdinger, Projektleiterin Kommunikation, ist seit 2018 bei der ZugerKB. Sie sorgt dafür, dass die richtigen Themen die richtigen Personen erreichen. Ihre Arbeit ist eine Mischung aus Redaktion, Social Media Hub, digitalem Labor und Schreibmaschine – sie ist so wandelbar wie ihre Texte. Am liebsten schreibt sie über gesellschaftliche Trends. Privat steht ihr Hund an erster Stelle.


Kategorien: Leben

Tags: Zug


Ihr Kommentar muss noch durch einen Administrator freigegeben werden.

Weitere Kommentare
,